10 Tipps für bessere Nachrichten beim Online Dating

Bilder und Informationen auf einer Profilseite geben immer nur einen ersten Eindruck. Viel wichtiger zum wirklichen Kennenlernen sind aber die ausgetauschten Nachrichten mit einem potenziellen Partner.

Wenn man keine Möglichkeiten hat, von Angesicht zu Angesicht zu reden, sind Worte alles, was bleibt. Ungeschickte, fehlerhafte oder missverständliche Nachrichten führen schnell zu einem Abbruch der Kommunikation. Hier sind unsere Tipps für Nachrichten mit hohem Antwortpotenzial:

1. Die erste Nachricht ist die wichtigste

Wie man so schön sagt: Es gibt keine zweite Chance für einen ersten Eindruck. Ein individueller Ice-Breaker zu Beginn ist daher sinnvoll. Schicke nicht nur ein „Hallo“, sondern stelle Dich kurz vor. Schreibe, warum dein Gesprächspartner Dein Interesse geweckt hat. Stelle Gemeinsamkeiten heraus. Kurz: Zeige, warum sich eine Antwort lohnt.

2. Sei interessiert

Eigentlich eine Selbstverständlichkeit: Es geht nicht (nur) darum, sich selbst im besten Licht darzustellen – sondern darum, eine andere Person kennen zu lernen. Lass Dein Gegenüber erzählen, stelle Rückfragen, berichte von interessanten ähnlichen Erfahrungen aus Deinem Leben unter und sei einfach ein interessierter und aufmerksamer Leser.

3. Achte auf Deine Rechtschreibung

Dein Geschriebenes ist der erste Anhaltpunkt, den Dein Gesprächspartner von Dir hat, um sich eine Meinung über Dich zu bilden. Viele Fehler, unbeendete Sätze oder falsche Grammatik sind oft ein Grund, die Kommunikation abzubrechen. Tipp: Oft bieten Eingabefelder eine automatische Funktion, Fehler mit einer roten Wellenlinie zu markieren. Gucke Dir diese Wörter nochmal genau an. Ansonsten kopiere Deinen Text in ein Textverarbeitungsprogramm Deiner Wahl und lasse die Autokorrektur darüber laufen.

4. Schreibe nicht allen das Gleiche

Du willst Deine Gesprächspartner „vergleichen“ können und folgst deshalb immer dem gleichen Muster? Als erster Gesprächsaufhänger durchaus in Ordnung, aber nach der ersten Antwort sollte sich das Gespräch individuell entwickeln. Du redest ja auch im realen Leben nicht mit allen gleich.

5. Lass Dir nicht alles aus der Nase ziehen

Eine Unterhaltung soll auch unterhalten und nicht anstrengend sein. Vermeide Ein-Wort-Sätze. Vermeide Absolutes wie „Ja“, „Nein“, „Niemals“. Begründe Deine Antworten, stelle offene Fragen. Sei proaktiv, nimm den Gesprächsfaden auf und führe ihn weiter.

6. Rede nicht schlecht über Deinen Ex-Partner

Bisher läuft alles gut, Ihr seid in regem Austausch. Da kommt die Frage nach Deinen Ex-Partnern. Erzähle daraufhin nicht lang und breit Deine Beziehungsgeschichten inklusive der Schuldfrage. Geh stattdessen das Ganze wie bei einem Vorstellungsgespräch an: Niemand möchte hören, dass der alte Arbeitgeber total doof war und man selbst vollkommen schuldlos. Schreibe kurz etwas zu Deinen Erfahrungen und gehe z.B. dazu über, was Du Dir von einem potenziellen Partner wünschst.

7. Arbeite keine Listen ab

Natürlich wirst Du mit mehreren Personen parallel schreiben und natürlich wirst Du immer ähnliche Fragen stellen, um herauszufinden, ob es passt. Aber lass Dich nicht dazu verführen, eine Fragenliste abzuarbeiten. Das merkt Dein Gegenüber sehr schnell und fühlt sich nicht als Individuum wahrgenommen, sondern nur als Teil Deiner Checkliste.

8. Schicke Bilder in den Nachrichten

Fotos helfen, Stimmungen aufzulockern, etwas zu verdeutlichen oder zu unterhalten. Geht es beispielsweise um Reisen, die man erlebt hat, kann ein tolle Urlaubsfoto sinnvoll sein. Aber Achtung: Ungefragte Nacktfotos kommen selten gut an.

9. Ironie funktioniert nicht immer

Du kommunizierst in Nachrichten nur schriftlich. D.h. vieles, was sonst auf der Tonspur mitgeschickt wird, wird verschluckt. Ironie, Sarkasmus oder allgemein Stimmungen sind viel weniger gut vermittelbar. Denke daran und erläutere, was Du mit Deinem Geschriebenen meinst und überlasse es nicht der Interpretation Deines Partners. Der geht ansonsten nämlich von seiner Situation aus, das Risiko eines Missverständnisses ist groß.

10. Gib Antworten, die zum weiteren Austausch anregen

Im Idealfall ist ein Nachrichtenaustausch ein Dialog: Ihr spielt Euch gegenseitig die Bälle zu, nehmt sie auf und werft sie weiter. Das kann nicht funktionieren, wenn eine Seite den Ball fängt und ihn sich nur mit Gewalt wieder wegnehmen lässt. Führe Fragen weiter, entwickle neue aus ihnen oder lenke das Gespräch auf ein neues Thema.

Finde jetzt einen lieben Menschen, mit dem Du inspirierende Nachrichten austauschen kannst.

Jetzt Partnersuche starten

Freizeit, Freundschaft und Romantik auf Lebensfreunde.de