Swinging London

11 Lebensfreunde in London – Los ging es für uns am 5. März 2020, für 4 Tage, vom Flughafen Hamburg nach London-Stansted, von wo aus wir mit dem Bus nach ca. 40 Minuten in London, direkt am Hotel ankamen.

Anschließend stürzten wir uns direkt ins Londoner Leben, nachdem wir unsere Koffer vorerst im Hotel unterbringen konnten. Unser Hotel war sehr einfach, hatte aber alles, was wir für den Aufenthalt brauchten. Vor allem die Lage war super, direkt vor unserem Hotel war der Eingang zu einer DLR-Station, und so war es möglich, die Innenstadt in wenigen Minuten Fahrt zu erreichen.

Gleich am Ankunftstag fuhren wir im Regen zum Borough Market. Dort gibt es kulinarische Köstlichkeiten jeder Art und so konnten wir das unschöne Wetter mit Schauen, Schlemmen und Spezialitäten-kaufen überbrücken.

Die folgenden Tage haben wir London auf den Kopf gestellt. Es ging zunächst in den Sky Garden der, neben einem gemeinsamen Lebensfreunde-Frühstück einen phänomenalen Ausblick über London bot. Natürlich haben wir auch den Trafalgar Square und Chinatown besucht. Die Schifffahrt mit den Thames-Clippers auf der Themse hat uns London dann wiederum aus einem ganz neuen Blickwinkel gezeigt. Wir konnten das London Eye sehen, die Tower Bridge, the Shard und die City Hall.

Den Samstag verbrachten wir in Camden – einem Stadtviertel, das aus einem riesigen Kunstgewerbe-Markt besteht. Aber auch der Ausflug nach Greenwich ist uns in Erinnerung geblieben.

Bei Sonnenuntergang haben wir hier wunderschöne Fotos aufgenommen, die uns noch lange in Erinnerung bleiben werden!
Natürlich durfte ein Besuch des Bahnhofes „Kings Cross“ nicht fehlen, der vor allem durch den Film „Harry Potter“ sehr beliebt wurde. Bei strahlendem Sonnenschein haben wir einen Blick auf den Buckingham Palace geworfen bevor es weiter nach St. Pauls und der Millennium Bridge ging. Aus dem Tate-modern-museum hatten wir dann wieder einen wunderschönen Blick auf die Themse.

Das große Highlight dieser Reise war unser Besuch in der Westminster Abbey, in der wir an einem wunderschönen Konzert-Gottesdienst, Even-song, teilnehmen konnten – eine einzigartige Erfahrung! Uns wurden sogar die besten Plätze zugewiesen!

Am Leicester Square hatten wir dann eine lustige Erfahrung mit einer „Mr. Bean“-Bronze Statue, die uns alle sehr zum Lachen brachte. Und auch kulinarisch gab es einige tolle Highlights auf dieser Reise!

Zurück ging es für uns erst am Sonntag um 19 Uhr, sodass wir noch bis zum Nachmittag die Gelegenheit hatten, unsere Reise in dieser aufregenden Stadt ausklingen zu lassen. Wir hatten eine wunderbare Zeit in London und haben gemeinsam, als Lebensfreude, viele tolle Momente zusammen genossen!